Kärntens Kulturerbe erfährt eine Renaissance

Wir investieren in die Werterhaltung der Burgarena Finkenstein und entwickeln das Kulturerbe weiter

Das touristische und kulturelle Aushängeschild Kärntens, die Burgruine Finkenstein, wurde 2020 von Thomas Seitlinger und Schwager Dr. Knud Klingler erworben.

Der vormalige Besitzer Gerhard Satran hat des Familienerbe in treue und werterhaltende Hände übergeben. Die neuen Besitzer wollen dieses Schmuckstück sanieren, renovieren und arbeiten an einem neuen Konzept, um die Burgruine Finkenstein zu einem nachhaltigen kulinarischen, kulturellen und touristischen Kleinod für die Öffentlichkeit zu machen.

Wie bei allen Projekten agieren Thomas Seitlinger und Schwager Dr. Knud Klingler in freundlicher und engagierter Zusammenarbeit mit der Regionalentwicklung.

Thomas Seitlinger und Dr. Knud Klingler mit Gerhard, Erich und Christl Satran bei der Übergabe am 1. September 2020

LAGE

Die Ruine thront erhaben auf dem Kanzianiberg über dem Faaker See und ist das Ausflugsziel für nah und fern. Der Ausblick reicht weit über ganz Kärnten und ist in seiner Art einzigartig.

EVENTS

Aufgrund von Corona ist die Veranstaltungsserie 2020/21 zum Großteil abgesagt. Vereinzelt finden Veranstaltungen statt. Bitte entnehmen Sie diese dem aktuellen Veranstaltungskalender.

GASTRONOMIE

Die Burgschenke ist ein beliebter kulinarischer Treffpunkt. Das Auge isst immer mit. Serviert wird ganz unkonventionell Tradition und Moderne.

Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober (Dienstag bis Sonntag, Montag Ruhetag)
10.00 bis 22.00 bei jedem Wetter und gratis Parkplätze